Copyright 2020 - Hilfe für Malawi e.V. | V.i.S.d.P. Rainer Weiß | Am Schwarzen Ort 6 | 64584 Biebesheim | Tel. 06258 – 55 98 158
  • Schon 1€ hilft.

  • Kleiner Marktstand in Nhkotakota

  • Ein Dorf packt an - Verlegung des Solarprojektes

  • Blick auf den Malawisee

f

Grußwort unserer Schirmherrin, der ehemaligen Bundesministerin Heidemarie Wieczorek-Zeul für den Verein „Hilfe für Malawi“ e.V.

 

Liebe Mitglieder, Freunde und Freundinnen des „Hilfe für Malawi“ e.V., 

ich möchte Ihnen für Ihr ehrenamtliches Engagement für die Menschen in einem der ärmsten Länder der Welt sehr herzlich danken. 

Ich selber bin im August 2001 in Malawi gewesen und konnte mir vor Ort einen Eindruck über die Situation verschaffen. Dabei habe ich auch Harald Braun von der „Hilfe für Malawi" getroffen und konnte mich persönlich über die engagierte Arbeit des Vereins informieren. Die Hilfe zur Verbesserung der gesundheitlichen Versorgung der Bevölkerung ist gerade in Malawi von zentraler Bedeutung. 

Malawi werden im Rahmen der von Deutschland initiierten erweiterten internationalen Entschuldungsinitiative in den nächsten Jahren insgesamt 1 Mrd. US$ Auslandsschulden erlassen werden. Im Mittelpunkt meines Besuchs stand daher die Frage, wie die eingesparten Mittel am sinnvollsten eingesetzt werden können. Die Diskussion um eine nationale Strategie zur Armutsbekämpfung, deren Ergebnis Voraussetzung für den endgültigen Schuldenerlass ist, war in vollem Gange und hat die aktive Beteiligung vieler Gruppen der Zivilgesellschaft zur Folge. Ein wichtiger zusätzlicher Effekt der Entschuldungsinitiative. Ein weiteres wichtiges Thema ist der Kampf gegen HIV/Aids. Mich hat beeindruckt, wie offen die Regierung und die Bevölkerung heute mit diesem ehemaligen Tabuthema umgehen. Gerade Staatspräsident Muluzi ruft die gesamte Nation auf, sich vor dem „Killer Aids" wirksam zu schützen. 

Malawi wird auch in Zukunft ein Schwerpunktpartner der deutschen Entwicklungszusammenarbeit sein. Oberstes Ziel der Zusammenarbeit ist die Bekämpfung der Armut, wie von der Bundesregierung auch im „Aktionsprogramm 2015" im April 2001 ausführlich dargestellt. Wichtige Bereiche der bilateralen Kooperation mit Malawi umfassen die Förderung der Grundbildung, die Stärkung der noch jungen Demokratie und die Verbesserung der Basisgesundheitsvorsorge. Dem Kampf gegen HIV/Aids kommt dabei eine Querschnittsfunktion zu. 

Die staatliche Zusammenarbeit kann aber nicht alleine stehen. Gerade seit der demokratischen Öffnung des Landes im Jahre 1994 ist es wichtig, im direkten Kontakt mit der Bevölkerung zu stehen. Die Solidarität, die Sie mit Ihrer Arbeit in Nkhotakota zum Ausdruck bringen, trägt nicht nur zur Verbesserung der physischen Lebensbedingungen der Menschen bei. Sie ist ein wichtiges und Mut spendendes Signal der Unterstützung. Sie zeigt den Menschen in Malawi, dass sie nicht alleine sind. Gleichzeitig steht Ihre Arbeit auch in Deutschland als ein wichtiger Beitrag gegen Fremdenfeindlichkeit und Ausdruck gelebter Nächstenliebe. 

Ich habe daher gerne die Schirmherrschaft für den Verein „Hilfe für Malawi“ übernommen.

Ich wünsche Ihnen und Ihrer Arbeit auch in Zukunft viel Erfolg. 

 

Heidemarie Wieczorek_Zeul

 

 

 

Heidemarie Wieczorek_Zeul
Mariele Millowitsch

 

 

 

 

 

 

Mariele Millowitsch

 

Mariele MillowitschDanke an Mariele Millowitsch. Die bekannte Schauspielerin (Tochter von Willi Millowitsch) ist Mitglied bei uns und unterstützt unseren Verein schon seit Jahren.